{DIY} ringloser Planer 1.0

Hallo liebe Eulen,

wenn ihr meinen Beitrag zu Der Planerfrieden – Mythos gelesen habt, seit ihr vielleicht neugierig geworden, wie so ein Traveller’s Notebook (TN) für euch funktionieren würde, wollt aber noch nicht horrende Summen dafür ausgeben. Dann schaut hier, wie ihr mit ganz wenigen Handgriffen und so günstig wie möglich, selbst eines erstellen könnt.

Um euch selbst ein solches Notebook zu machen, braucht ihr gar nicht viel:

  1. Schere, Lineal, eventuell Kleber
  2. Eine Pappe in etwa Din A4 Größe, zum Beispiel von einem Collegeblock
  3. Geschenpapier oder Motivpapier oder schöne Farbe, um die Pappe zu verschönern
  4. selbstklebende Buchfolie o. durchsichtiges Paketband (Luxus: Laminiergerät)
  5. 1,5mm Gummiband in eurer Wunschfarbe
    1. und ein Haushaltsgummi (nur für mehr als 2 Hefte)
  6. Papier (kariert, liniert, blanko) *

*natürlich könnt ihr auch fertige Notizhefte in der Größe A5 oder etwas schmaler nehmen. Wenn ihr die Original-Maße der Midori Traveler’s Notebook haben möchtet, könnt ihr auch diese bestellen oder euch selbst zurecht schneiden (Maße: 21×10 cm)

Schritt 1: Hefte selbst machen

20170613_230508

Um euch selbst ein Heft zu erstellen könt ihr entweder Druckerpapier oder kariertes Papier aus einem Block nehmen oder euch liniertes Papier auf A5 ausdrucken (Einfach eine A4 Seite mit Linien Füllen und einfach 2 Seiten auf eine ausdrucken) die Papiere legt ihr hintereinander und faltet sie genau in der Mitte. Wer einen großen Tacker hat, kann die Hefte in der Mitte noch tackern, es geht aber auch: gut knicken und einfach ineinander legen. (Eventuell müssen die Blätter dann noch einmal auf eine Länge gebracht werden.)

Schritt 2: Umschlag verschönern

Jetzt nehmt ihr euch eure Pappe und überlegt euch, wie ihr sie verschönern wollt. Ihr könnt beidseitig Geschenkpapier aufkleben, oder es mit Farbe anmalen. Um es möglichst wetterfest zu machen, wird die Pappe danach mit Paketband oder Buchfolie vollkommen eingespannt. Sorgt dafür, dass euer gesamter Einband ohne Bläschen mit Folie umwickelt ist. Nehmt euch Zeit. es soll schließlich schön aussehen.

Schritt 3: Umschlag abmessen20170613_231827

Wenn ihr also jetzt wisst, welche Hefte ihr nutzen möchtet und eurer Umschlag die gewünschte Farbe hat, legt ihr die Hefte aufeinander, sodass die Rücken miteinander abschließen (s. Bild 1). Entweder ihr haltet sie gut zusammen, oder ihr fixiert sie mit einem Haushaltsgummi. Jetzt nehmt ihr euren Einband und legt ihn so um die Hefte, dass er gleichmäßig oben und unten sowie an der Seite übersteht. Wenn ihr zufrieden seid, drückt ihr die gebogene Pappe zu, sodass es in Form bleibt, auch wenn ihr es loslasst.

Schritt 4: Gummis einziehen

Jetzt legt ihr euren Umschlag vor euch hin, sodass das Innere oben liegt. Nehmt jetzt die Mitte eueres Einbandrückens und stecht oben und unten (gerade mit einem Lineal abmessen) ein kleines Loch hinein. Ihr könnt auch zwei parallele Löcher machen. Durch diese Löcher wird später das Gummiband gezogen(s. unten). Zieht es von oben von außen nach innen, sodass ihr beide Gummiende in eurem Einband liegen hab. Danach zieht sie durch die unteren beiden Löcher nach außen und verknotet sie unter leichter Spannung.

Macht außerdem genau in der Mitte des Buchrücken ein weiteres kleines Loch. Darin wird dann das Verschlussgummi eingezogen. Ihr könnte dazu ein Haargummi oder ein weiteres Stück von eurem Gummiband nehmen und es zusammenknoten. Dazu messt ihr die Breite einer Buchseite ab, nehmt die doppelte Länge für das Gummi und verknotet es.

Und eigentlich ist das auch schon alles. Wenn ihr jetzt eure Hefte genau in der Mitte öffnet, könnt ihr sie einfach unter das Befestigungsgummi ziehen und seit bereits fertig. Natürlich könnt ihr die Gummis noch verzieren, wie es euch gefällt.

Advertisements

4 thoughts on “{DIY} ringloser Planer 1.0”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s